MENÜ

MENÜ

Wichtige Mitteilungen an alle Haushalte zur Trinkwassersituation

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Gemeinde hat die Vorgaben des Gesundheitsamtes, um die Chlorung beenden zu können, in den letzten Wochen abgearbeitet.

Die Firma Steiner hat mit Unterstützung des gemeindlichen Bauhofes 25 Totleitungen zurückgebaut. Vorhandene Viehtränken wurden durch die Viehalter auf den technisch geforderten Stand umgebaut.

Die neue Druckerhöhungsanlage am Loderberg konnte in Betrieb genommen werden und somit wurde die Voraussetzung für eine Direkteinspeisung in das Aystetter Wassernetz geschaffen. Die 3,5 km lange Hauptwasserleitung zwischen dem Hochbehälter Loderberg und Aystetten wurde von einer Fachfirma an 2 Tagen in einem sogenannten Druckspülverfahren gespült und gereinigt.

Als letzte empfehlenswerte Maßnahme des Gesundheitsamtes hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung am 24.09.2020 die Spülung des gesamten Aystetter Wasserleitungsnetzes (22 km) im Gemeindegebiet beschlossen. Diese Maßnahme wird von einer Fachfirma in der 43 Kalenderwoche, ab 19.10.2020, durchgeführt. Nach Abschluss dieser Spülung wird eine erneute Beratung mit dem Gesundheitsamt über die weitere Vorgehensweise erfolgen.

Eine genaue Information hierüber werden alle Haushalte über eine Postwurfsendung erhalten.

Ich bedanke mich für Ihre Geduld und hoffe, dass die Chlorung demnächst beendet werden kann und wir unser Trinkwasser wieder ohne Einschränkung genießen können.

Peter Wendel
1. Bürgermeister